Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

Faszination Energieeffizienz

Da Kläranlagen zu den größten kommunalen Energieverbrauchern zählen, gilt es dort

vorhandene Energiequellen konsequent und effizient zu nutzen.

Selbstverständlich bieten wir intelligente Lösungen mit ökologischen wie auch ökonomisch

beindruckenden Energieeinsparpotentialen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nutzung von Biogas...

Neben der energetischen Optimierung von Kläranlagen oder Pumpwerken kommt der Nutzung

von Biogas durch Kraft-Wärme-Kopplung eine große Bedeutung zu. Die eingesetzten Block-

heizkraftwerke ( BHKW ) sind hierbei ein wichtiger Baustein für einen möglichst autonomen

Kläranlagenbetrieb. Hier erreichen wir einen hervorragenden elektrischen Eigendeckungsgrad

zwischen 50 % und 75 %. Innovative Lösungen für mehr Energieautonomie bleibt traditionell

in all unseren Planungenstets ein erklärtes Ziel.

.

Frühe Pioniere

Bereits zu Anfang der 1980ziger Jahre hat ein von unserem Büro geplantes BHKW den Betrieb

aufgenommen.

Als Vorreiter verfügen wir heute auf diesem Gebiet über gebührende Erfahrung zu Biogas-

verwertung. Die elektrischen Leistungen dieser Aggregate liegen zwischen 25 kW und 320 kW.

Auch die Nutzung von Wasserkraft - als weiterer Beitrag zur Autonomie von Kläranlagen - stellt

sich als Tätigkeitsfeld für unsere Ingenieurgesellschaft dar, zumal dieses energetische Potential

bei Weitem noch nicht ausgeschöpft ist.

 

Unsere Leistungen zum Thema ENERGIE: 

  •     Erstellung Energieeffizienzanalyse für Kläranlagen, Grobanalyse, Feinanalyse

  •     Betriebsgebäude in Niedrigenergiebauweise

  •     Wärmenutzung regenerativer bzw. erneuerbarer Quellen

  •     Abwasserwärmenutzung, Wärmepumpen

  •     Biogaserzeugung im Faulbehälter

  •     Wärmedämmung Faulbehälter

  •     Biogasnutzung im BHKW oder Gasmotoren

  •     Wasserkraftnutzung

  •     Energieeffiziente Motoren

  •     Energieautonome Kläranlage